LWB-Nestler_Favicon

Wir bieten Ihnen Hinterwälder Rind und Kalb
am Freitag den 26.02 & Samstag den 27.02.

Diese Woche schon an Ihren Sonntagsbraten gedacht?

Hinterwälder Rindfleisch
(Rouladen, Bratenfleisch, Gulasch, Kochfleisch und Suppenknochen)

Das Rindfleisch ist ein qualitatives hochwertiges Rindfleisch, schön zart und saftig, fein fasrig marmoriert und sehr schmackhaft aromatisch.

Kalbfleisch
Alles für Ihr „Wiener“ Schnitzel umhüllt mit einer knusprigen Kruste, Kalbsbraten, Kalbsknochen für einen Fonds.

Kalbfleisch galt schon früher als eine Delikatesse, gerade auch bei der Säuglingsnahrung oder auch zur Diäternährung.

Schon probiert?

Rezept: Altbier-Braten (für 4 Pers.) ⇐

Zutaten
1,2 kg Rinderbraten, Salz, Pfeffer, , 2 EL Öl, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 100 g geräucherter Bauchspeck, 330 ml Altbier oder Schwarzbier,
500 ml Rindfleischbrühe, 2 EL Weinessig, 2 EL Zuckerrübensirup, 1 Lorbeerblatt, 1 TL schwarze Pfefferkörner,
1 Nelke, 1-2 EL Cremé Fraîche, 250 g gemischtes Backobst

Zubereitung
Rindfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter mit heißem Öl oder Butterschmalz anbraten.
Die Zwiebel schälen, die Möhre putze. Den Bauchspeck, die Zwiebel und Möhre fein würfeln, zum Braten geben und anbraten, Das Altbier, die Rinderbrühe, den Weinessig, Zuckerrübensirup und die Gewürze zugeben. Alles Kochen oder im vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze 190 bis 210°C) 2 bis 2,5 Std. schmoren lassen. Den Braten nach einer Stunde wenden, herausnehmen, warm stellen. Die Soße pürieren, durch ein Sie streichen und mit Cremé Fraîche abschmecken. Das Backobst einige Min. in der Soße garen und mit dem Fleisch anrichten.

Beilage: Grüne Klöße, Salzkartoffel

von R. Bröcker – top agrar